Home   Schaltbilder  



PCL86 Verstärker mit EM80 und Nixie



Auslöser für dieses Projekt war der Wunsch meines Sohnes nach einem Röhrenverstärker.
Jetzt haben moderne Wohnungen in Großstädten nicht viel Platz und ein EL34 mit viel Eisen hätte zu Platzproblemen bei der Aufstellung geführt. Also musste sich der Vater was kompaktes einfallen lassen.

Die Projektvorgaben sahen wie folgt aus:
- Gehäuse in weiß
- Gehäuse mit Staubschutzabdeckung
- Keine sichtbaren Trafos
- EM80 Aussteuerungsanzeige pro Kanal
- 3 Eingangskanäle
- Kanalanzeige mit Nixie Röhre
- Bluetooth Empfänger
- Subwoofer Anschluß

PCL86 Verstärker hatte ich schon einige gebaut von daher war schnell ein Schaltungskonzept gefunden. Um mit dem Platz im sehr kleinen Gehäuse aus zu kommen wurden 3 Platinen entworfen:
- Verstärker Platine
- Netzteilplatine
- Kanalwähler

Der komplette Verstärker passt auf eine 100x160mm Europlatine. Die Platine beherbergt die 2 PCL86 und die beiden EM80.
Die zweite Platine, ebenfalls 100x160mm trägt das Netzteil mit der Einschaltverzögerung. Um ein "ploppen" des Subwoofers beim Einschalten zu vermeiden wird die Anodenspannung erst nach der Aufheizzeit der Röhren zu geschaltet. Dies dauert ca. 20 Sekunden. Das Netzteil liefert des weiteren die 5V Versorgungspannung für den Bluetooth Empfänger. Hier empfehle ich unbedingt auf ein Markengerät zu setzen. Die preiswerten offen Platinen dies es im Web zu kaufen gibt machten alle EMV Störungen die sich als "knarzen" in den Lautsprechern bemerkbar machten. Die Störungen kamen über die ungeschirmten Röhren in den Audio-Kanal.
Die dritte Platine ist für den Kanalwähler. Dieser sitzt an der Rückwand und schaltet zum Einen die Audiokanäle um und die Kanalanzeige mit der IN-12 Nixie. Der mechanische Drehschalter wird aber von vorne bedient, dies erforderte eine Verlängerung der Drehschalter-Achse.

Hier gibt es ein kleines Video, ohne Ton: Testlauf

Der mechanische Aufbau und die Verdrahtung waren nicht ohne in dem engen Gehäuse aber es klappte nach ein paar Fehlversuchen. Wer Interesse an den Platinen hat kann sich gerne per Mail an mich wenden.

Material Sammlung



Leerplatinen


Bestückte Platinen




Probe wohnen




Hintere Ansicht






Gehäusebau












Netzteil Test


Verdrahtungs Chaos




Erster Testlauf


Klappe zu


Klappe auf